Header_TVU.jpg

80 Kilometer – Kalt, Hart, Schön

Die Brocken Challenge, vom NDR als „härtestes Rennen des Nordens“ bezeichnet, ging am 13. Februar in die 13. Runde.

 

Die Brocken Challenge, vom NDR als „härtestes Rennen des Nordens“ bezeichnet, ging am 13. Februar in die 13. Runde.
Ein Spenden Ultra Lauf über 80 Kilometer von Göttingen bis auf den Gipfel des Brockens im Harz. In der Woche vorher war noch schlechtes Wetter angesagt. Dieses erwies sich jedoch als falsch. Am 13. Februar startete Mareike Sültz vom TV Urbar mit über 150 anderen Ultraläufern morgens um 6:00 unter dem Sternenhimmel in Göttingen. Nach ca. 15 Kilometern wurden die Läufer mit einem grandiosen Sonnenaufgang belohnt. Die ersten 22 km waren in 2:15 Stunden geschafft, jetzt hieß es weiter nach Barbis, wo die Marathonmarke erreicht wurde. Nach einer kurzen Pause machte sich Mareike auf die zweite Hälfte der Strecke. Ab jetzt ging es stetig bergauf Richtung Naturpark Brocken. Bei Sonnenschein und Temperaturen knapp über Null nährten sich die Läufer dem Gipfel. Nach ca. 77 km schlug das Wetter um und die letzten drei Kilometer mussten die Ultraläufer mit eisigem Wind und schlechter Sicht kämpfen aber wer es soweit geschafft hat, der läuft auch ins Ziel. So auch Mareike, sie kam nach 11:34 Stunden als 2. In ihrer Altersklasse W 30  glücklich ins Ziel.

Alle im Ziel waren sich einig, das dieses ein Lauf der ganz besonderen Art ist.



Termine 2019

04.05.2019
Stone-Experts-Trail-Run des TV Urbar